Deine Zutaten-Lieblinge

 

Weißt du, warum Kekse so lecker sind?

Weil viel gute Zutaten drin sind wie z.B. Mehl. Warum der Kuchen ohne Mehl nicht gelingt und welche Zutaten noch hinein gehören, verraten wir dir hier. Falls du etwas nicht verstehst oder Fragen hast, dann schreib uns doch einfach. Wir helfen dir gerne weiter!

Mehl

Mehl ist die wichtigste Zutat beim Backen. Ohne gutes Mehl gelingt kaum ein Kuchen oder Brot. Es gibt viele unterschiedliche Mehle, die sich beim Backen unterschiedlich verhalten. Es gibt sehr helles und feines Weizenmehl z.B., das sich fast für alle Backwaren eignet. Es ist deshalb auch am beliebtesten. Dann gibt es dunkleres Mehl, das hauptsächlich zum Brot backen verwendet wird. Dort sind mehr gesunde Bestandteile des Korns enthalten, und Vollkornmehle, die aus dem ganzen Korn gewonnen werden.

Zucker

Zucker wird nicht nur wegen seines süßen Geschmacks zum Backen verwendet, sondern auch, weil er sich gut für Glasuren und Dekorationen eignet. Es gibt sehr viele verschiedene Zuckerarten: Der feine weiße Haushaltszucker oder ganz fein gemahlender Puderzucker, der sich ideal für Glasuren oder zum Bestäuben der Gebäcke eignet. Der grobe Hagelzucker, eben große Hörner wie Hagel, wird ebenfalls gerne zum Verzieren verwendet. Vanillezucker ist meistens in kleinen Tütchen verpackt. Es ist Zucker mit  Vanillegeschmack oder mit gemahlener Vanille vermischt. Aber könnt auch mal Honig oder braunen Rohzucker beim Backen verwendet. Diese verleihen dem Gebäck einen feinen Geschmack.

Backtriebmittel

Damit dein Kuchen oder Brot gut aufgeht, brauchst du ein Backtriebmittel. Die wichtigsten Backtriebmittel sind Hefe und Backpulver. Hefe verwendest du für Hefeteige und Brote. Damit die Hefe jedoch wirken kann, muss man zusätzlich Zucker zufügen. Backpulver ist ein weißes Pulver in kleinen Tütchen. Dieses sollte immer mit Mehl vermischt werden, bevor es zum Teig hinzugefügt wird.

Fett

Fett wird meistens in Form von Butter oder Margarine zum Backen verwendet. Für das Gelingen von Kuchen ist Fett genauso wichtig wie das richtige Mehl. Fett sorgt für den guten Geschmack und die Struktur. Butter hat einen besonders feinen Geschmack und macht dein Gebäck noch leckerer.

Milch

Milch wird verwendet, um den Teig rührfähiger zu machen. Falls Euer Teig mal so fest ist, dass Ihr ihn kaum rühren könnt, gebt einfach ein paar Löffel Milch dazu. 

Eier

Achte immer darauf, dass du nur frische Eier zum Backen verwendest. Viele Eier machen den Kuchen locker. Eigelb sorgt dafür, dass der Kuchen mürbe wird. Eiweiß macht das Gebäck knusprig.