Bayerische Auszog´ne

Für die Bayerische Auszogne das Mehl für den Teig in eine Schüssel geben, eine Mulde hineindrücken und die Hefe hinein bröckeln. Mit 1 TL Zucker, 3-4 EL Milch und etwas Mehl vom Rand verrühren. 15 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Dann mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Vom Teig mit zwei Esslöffeln 12 Portionen abstechen, dabei die Löffel immer wieder in Mehl tauchen. Die Teigportionen mit bemehlten Händen zu Kugeln formen, auf die bemehlte Arbeitsfläche legen, mit der zerlassenen Butter bestreichen und zugedeckt 15 Minuten ruhen lassen. Fett zum Frittieren auf 180 Grad erhitzen. Die Fingerspitzen mit etwas Butter einfetten. Jede Teigkugel mit beiden Händen fassen, in der Mitte eindrücken und am Rand rundherum auseinander ziehen. Auszog’ne einzeln nacheinander backen. Dabei vorsichtig einzeln in das heiße Fett gleiten lassen. Mit einer Schöpfkelle 1-2-mal heißes Fett über die Nudeln gießen, damit sich der Teig aufbläht und das „Fenster“ Blasen wirft. Das Gebäck mit zwei Esslöffeln wenden und backen, bis der Teigrand hellbraun ist. Das Gebäck auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Mit Zucker bestreut noch warm servieren.
P0D 12 Stück Muffins, Cupcakes und Kleinigkeiten
Für die Bayerische Auszogne das Mehl für den Teig in eine Schüssel geben, eine Mulde hineindrücken und die Hefe hinein bröckeln. Mit 1 TL Zucker, 3-4 EL Milch und etwas Mehl vom Rand verrühren. 15 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Dann mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Vom Teig mit zwei Esslöffeln 12 Portionen abstechen, dabei die Löffel immer wieder in Mehl tauchen. Die Teigportionen mit bemehlten Händen zu Kugeln formen, auf die bemehlte Arbeitsfläche legen, mit der zerlassenen Butter bestreichen und zugedeckt 15 Minuten ruhen lassen. Fett zum Frittieren auf 180 Grad erhitzen. Die Fingerspitzen mit etwas Butter einfetten. Jede Teigkugel mit beiden Händen fassen, in der Mitte eindrücken und am Rand rundherum auseinander ziehen. Auszog’ne einzeln nacheinander backen. Dabei vorsichtig einzeln in das heiße Fett gleiten lassen. Mit einer Schöpfkelle 1-2-mal heißes Fett über die Nudeln gießen, damit sich der Teig aufbläht und das „Fenster“ Blasen wirft. Das Gebäck mit zwei Esslöffeln wenden und backen, bis der Teigrand hellbraun ist. Das Gebäck auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Mit Zucker bestreut noch warm servieren.
Keywords: Ingredients: 500 g Weizenmehl Type 550 500 g Weizenmehl Type 550 300 ml lauwarme Milch 300 ml lauwarme Milch 50 g Butter 50 g Butter 20 g frische Hefe 20 g frische Hefe 2 EL Zucker 2 EL Zucker 1 Prise Salz 1 Prise Salz 1 Ei 1 Ei 750 g Butterschmalz 750 g Butterschmalz 25 g zerlassene Butter 25 g zerlassene Butter Zucker nach Belieben Zucker nach Belieben
Bewertung 0 basierend auf 0 Kundenbewertungen

Dein Browser ist veraltet, bitte aktualisiere deinen Browser um unseren Service nutzen zu können.

Hierfür empfiehlt sich der

Dein backmomente.de Team.