Veganer schokoladiger Marmorkuchen

Den Ofen auf 175 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Das Mehl zusammen mit dem Backpulver in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillezucker und Salz hinzufügen, kurz vermischen. Dann das Öl, die Pflanzenmilch und den Rum dazugeben. Alles in der Rührmaschine zu einem glatten Teig verrühren. Etwa 2/3 des hellen Teiges in die gefettete und bemehlte Gugelhupf-Form geben. Unter den übrigen Teig die Zartbitterschokolade, den Kakao und die Pflanzenmilch rühren. Nun den dunklen Teig ebenfalls in die Backform geben. Mit einer Gabel spiralförmig durch die Teige ziehen, sodass das typische Marmor-Muster entsteht. Den Kuchen ca. 60 Minuten im Ofen backen. Mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen fertig ist. Den fertigen Kuchen 15 Minuten in der Form stehen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen. Den vollständig ausgekühlten Kuchen nun mit veganer dunkler und weißer Schokolade verzieren. Dazu die Schokoladen über separaten Wasserbädern schmelzen, evtl. jeweils einen kleinen Schuss Pflanzenöl unterrühren. So bleibt die Schokolade geschmeidiger. Die Schokolade kann entweder abwechselnd tropfenförmig am Kuchen herunterlaufen gelassen werden, oder man glasiert den Kuchen ganz klassisch. Nach Belieben mit ein paar Wallnüssen toppen. Ich wünsche allen viel Spaß und Erfolg beim Nachbacken!
P0D 1 Kuchen (Gugelhupfform) Kuchen
Den Ofen auf 175 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Das Mehl zusammen mit dem Backpulver in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillezucker und Salz hinzufügen, kurz vermischen. Dann das Öl, die Pflanzenmilch und den Rum dazugeben. Alles in der Rührmaschine zu einem glatten Teig verrühren. Etwa 2/3 des hellen Teiges in die gefettete und bemehlte Gugelhupf-Form geben. Unter den übrigen Teig die Zartbitterschokolade, den Kakao und die Pflanzenmilch rühren. Nun den dunklen Teig ebenfalls in die Backform geben. Mit einer Gabel spiralförmig durch die Teige ziehen, sodass das typische Marmor-Muster entsteht. Den Kuchen ca. 60 Minuten im Ofen backen. Mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen fertig ist. Den fertigen Kuchen 15 Minuten in der Form stehen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen. Den vollständig ausgekühlten Kuchen nun mit veganer dunkler und weißer Schokolade verzieren. Dazu die Schokoladen über separaten Wasserbädern schmelzen, evtl. jeweils einen kleinen Schuss Pflanzenöl unterrühren. So bleibt die Schokolade geschmeidiger. Die Schokolade kann entweder abwechselnd tropfenförmig am Kuchen herunterlaufen gelassen werden, oder man glasiert den Kuchen ganz klassisch. Nach Belieben mit ein paar Wallnüssen toppen. Ich wünsche allen viel Spaß und Erfolg beim Nachbacken!
Keywords: Ingredients: 375 g Mehl 375 g Mehl 240 ml geschmacksneutrales Öl 240 ml geschmacksneutrales Öl 240 ml Pflanzenmilch, z.B. Mandelmilch 240 ml Pflanzenmilch, z.B. Mandelmilch 240 g Zucker 240 g Zucker 1 Pck. Backpulver 1 Pck. Backpulver 10 g Vanillezucker 10 g Vanillezucker 1 Prise Salz 1 Prise Salz 3 EL Rum/Rumaroma (optional) 3 EL Rum/Rumaroma (optional) 120 g vegane Zartbitterschokolade, gehackt 120 g vegane Zartbitterschokolade, gehackt 4 EL Backkakaopulver 4 EL Backkakaopulver 4 EL Pflanzenmilch, z.B. Mandelmilch 4 EL Pflanzenmilch, z.B. Mandelmilch 50 g vegane Zartbitterschokolade 50 g vegane Zartbitterschokolade 50 g vegane weiße Schokolade 50 g vegane weiße Schokolade etwas geschmacksneutrales Öl etwas geschmacksneutrales Öl ganze Walnüsse ganze Walnüsse etwas Öl zum Einfetten etwas Öl zum Einfetten etwas Mehl zum Bestäuben der Backform etwas Mehl zum Bestäuben der Backform
Bewertung 5 basierend auf 1 Kundenbewertungen

Dein Browser ist veraltet, bitte aktualisiere deinen Browser um unseren Service nutzen zu können.

Hierfür empfiehlt sich der

Dein backmomente.de Team.