Halloween-Kürbis-Gespenster-Kuchen

Alle Backinfos auf einen Blick

Arbeitszeit / Vorbereitungszeit: ca. 60 min • Backzeit: ca. 160 min • Kühlzeit: ca. 30 min
Herdeinstellung vorgeheizt: E-Herd: 180°C / Umluftherd: 160°C / Gas-Herd: 3

Zutaten

Teig:
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 5 Eier (Größe M)
  • 175 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • etwas abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 3 EL Kirschwasser
  • 100 g geriebene Zartbitter-Kuvertüre
  • 300 g fein geraspeltes Hokkaido-Kürbisfruchtfleisch
  • 150 g Weizenmehl Type 1050
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Nelkenpulver
Creme / Sauce / Dip / Baiser / Dressing:
  • 3 Eiweiß (Größe M)
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Verzierung / Dekoration:
  • 2 EL Puderzucker
  • etwas Wasser
  • 20 rote Zuckerperlen
Außerdem:
  • Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle
  • Backpapier
  • 10 Mini Sturzgläser à 160 ml Inhalt
  • Öl für die Sturzgläser

Zubereitung

Für das Baiser das Eiweiß mit 60 g Zucker schaumig schlagen. Weitere 60 g Zucker während des Rührens langsam einrieseln lassen und so lange rühren, bis ein fester Eischnee entstanden ist. Restlichen Zucker und Vanillezucker kurz unterrühren. Den Eischnee in einen Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle füllen und kleine Kegel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 2 Stunden im unteren Drittel trocknen lassen. Dann im ausgeschalteten Backofen mit leicht geöffneter Tür auskühlen lassen. Aus Puderzucker und Wasser eine dicke Glasur anrühren, jeweils zwei Punkte als Augen auf das Baiser spritzen und je eine rote Zuckerperle daraufsetzen. Die Gespenster können sie gut im Voraus herstellen. Sie lassen sich luftdicht in einer Dose verpackt gut lagern.

Für den Teig die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten und anschließend abkühlen lassen. Die Eier trennen. Eigelb mit 100 g Zucker, Salz und Zitronenschale schaumig rühren. Kirschwasser, Kuvertüre, Haselnüsse und Kürbis unterrühren. Eiweiß mit dem restlichen Zucker zu einem festen Eischnee schlagen und vorsichtig unterheben. Mehl mit Backpulver und Gewürzen mischen ebenfalls unterziehen.

Die Gläser mit etwas Öl einpinseln, dabei darauf achten, dass der Glasrand frei bleibt. Die Gläser zu ca. drei Viertel mit dem Teig füllen und in vorgeheizten Backofen ca. 30-40 Minuten im unteren Drittel backen. Inzwischen 10 passende Gummiringe in kaltem Wasser einweichen. Diese auf die Deckel legen, die heißen Gläser sofort damit schließen und mit Klammern fixieren. Zum Verschenken die Baiser-Gespenster auf die Gläser setzen.