Knäckebrot mit kaltgerührter Himbeer-Konfitüre

Für dieses Rezept empfehlen wir:

Alle Backinfos auf einen Blick

Zutaten

Für den Teig:
1/2 Würfel frische Hefe (ca. 21 g)
1 EL Zucker
250 ml Wasser
300 g Weizenmehl Type 405
200 g Roggenmehl Type 1150
30 g weiche Butter
1 1/2 TL Salz
Für die Konfitüre:
500 g frische Himbeeren
500 g Gelierzucker 1:1
2 EL Zitronensaft
Außerdem:
Mehl für die Arbeitsfläche
Backpapier
Einmachgläser

Zubereitung

Hefe mit Zucker im Wasser auflösen. Mehle in einer Schüssel mischen, in die Mitte eine Mulde drücken und die aufgelöste Hefe hinein geben. Butter sowie Salz zufügen und zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt ca. 25 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal durchkneten und ca. 2-3 mm dick ausrollen. Nach Belieben den Teig in verschiedenen Formen ausstechen. Die Fladen mit einer Gabel einstechen und auf mit Backpapier belegte Bleche legen. Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten auf der untersten Schiene backen.

Für die Konfitüre die Himbeeren mit dem Gelierzucker mischen. Die Beeren dabei leicht zerdrücken. Abgedeckt über Nacht ziehen lassen. Am Folgetag den Zitronensaft zugeben und für ca. 10-15 Minuten mit einem Mixer pürieren, bis die Bindung einsetzt. Nach Belieben durch ein Haarsieb streichen und in Einmachgläser füllen.